#neustartwirkt

 

#neustartwirkt in Stadt und Land

Strukturen kultureller Arbeit nachhaltig fördern

Ob in ländlichen Räumen oder Städten, Kultur ist überall ein Lebenselixir. Je nach der räumlichen Verortung, der Organisationsstruktur, finanziellen Grundausstattung und Sparte traf die Förderung auf unterschiedliche Ausgangslagen und Bedarfe. Das NEUSTART Sofortprogramm unterstützt kleine und mittlere, gemeinnützige und öffentlich geförderte Kultureinrichtungen nachhaltig bei ihrer kulturellen Arbeit.

„Ein Feuerwerk nach Corona!“
Theaterprojekt im Wendland ist bereit für den Sommernachtstraum

Graffiti ins Zentrum – Jugendkultur digital und analog

Kultur auf dem Land während der Pandemie

Betreten erbeten! Zwischenbilanz in Hamburg und Greiz

Zur Artikelübersicht
 

#neustartwirkt vor Ort

Modernisierung, Besuchersteuerung und Hygienekonzepte

Kultureinrichtungen sind Orte der Begegnung und des Austausches. Um die Zugänglichkeit der Einrichtungen unter Pandemiebedingungen zu gewährleisten, wurden umfangreiche Schutz- und Hygienekonzepte entwickelt. Diese reichen von Sicherheitshinweisen über Online-Ticketing-Systeme bis hin zu Umbaumaßnahmen oder mobilen Ideen zur verbesserten Besucher*innensteuerung. Mit der Förderung dieser Vor-Ort-Maßnahmen stellt das NEUSTART Sofortprogramm die Weichen für eine pandemiegerechte Öffnung der Kultureinrichtungen.

„Bundesförderung macht Öffnung möglich“
Interview mit den Intendanten des Tübinger Zimmertheaters Dieter und Peer Mia Ripberger

Zuschauerkabinen im Theater - mit Sicherheit Kunst

NEUSTART zu Besuch bei Berliner Veranstaltungsorten – erste Station: Theater der kleinen Form

NEUSTART zu Besuch bei Berliner Veranstaltungsorten – zweite Station: Sophiensæle

 

Zur Artikelübersicht
 
 

#neustartwirkt für jede*n

Kulturelle Teilhabe in der Pandemie sichern

Die persönliche Vermittlung kultureller Angebote fand mit der Schließung aller Kultureinrichtungen ein jähes Ende. Die Partizipation an der Gestaltung von Kultur ist in der Pandemie stark eingeschränkt. Deshalb mussten neue Wege gegangen und Brücken zu Menschen mit unterschiedlichsten Bedürfnissen gebaut werden. Das NEUSTART Sofortprogramm zielt darauf ab, die kulturelle Teilhabe während der Pandemie zu sichern und damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.

Die Kultur muss an die frische Luft! Kulturangebote im Freien

„Wir sind da und wir sind lebendig!“
Mit Streaming in der Pandemie Barrieren überwinden

Bühne des Augenblicks − Theater im öffentlichen Raum

Zur Artikelübersicht
 

#neustartwirkt digital

Mobile Arbeit und neue Formen künstlerischer Vermittlung

Die Pandemie wirkt als Katalysator einer gesellschaftlichen Veränderung, die sich schon seit Jahrzehnten abzeichnet. Die Digitalisierung der Kulturvermittlung und der künstlerischen Produktion sowie das mobile Arbeiten im Homeoffice haben sich als Instrumente zur Krisenbewältigung etabliert und werden nachhaltig Kunst und Kultur prägen. Das NEUSTART Sofortprogramm liefert für diese Entwicklung wichtige Impulse und zeigt kreative Lösungsansätze der Kultureinrichtungen auf aktuelle Herausforderungen.

„Die Pandemie als Beschleuniger der digitalen Öffnung von Museen“

NEUSTART zu Besuch bei Berliner Veranstaltungsorten - dritte Station: Literaturforum im Brechthaus

Zur Artikelübersicht

#neustartwirkt auf Facebook

 

#neustartwirkt im Tuchmacher Museum

Das Museum hat mit der Förderung eine neue Ausstellungsabteilung konzipiert. Im Gegensatz zur vorhandenen Ausstellung wurde dabei auf Hands-On-Stationen verzichtet. Sobald es wieder geht, darf aber auch wieder berührt werden. Denn das Museum in der historischen Produktionsstätte der Bramscher Tuchmachergilde vermittelt die Entwicklung der Textilherstellung mit allen Sinnen.
Zum Facebook-Beitrag
 

#neustartwirkt im Heizhaus Leipzig

Das soziokulturelle Zentrum Heizhaus widmet sich seit 2009 der Jugendkulturarbeit, der offenen Kinder- und Jugendarbeit, der offenen Senior*innenarbeit sowie der generationenübergreifenden Arbeit und ist verortet im Sozialraum Leipzig-Grünau. Träger ist der gemeinnützige urban souls e.V. Die Angebotsräume bestehen aus einer Skatehalle, Outdoor-Skateparks, drei Tanzräumen, drei Musik- und Bandräumen, Graffitiwänden, einem offenem Jugend-Treff und Atelier sowie Räumen für die Senior*innenarbeit.
Zum Facebook-Beitrag
 

#neustartwirkt im Theaterpädagogischen Zentrum e.V. Köln

Der gemeinnützige Verein ist Träger des Theaterpädagogischen Zentrums sowie des Zirkus- und Artistikzentrums. Der wichtigste Bereich der Arbeit ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Schichten. In regelmäßigen Kursen bietet der Verein allen Altersgruppen von 4-20 Jahren vielfältige Möglichkeiten an, sich mit Theater, Artistik und mit Formen des zeitgenössischen Zirkus auseinanderzusetzen.

Mit der Förderung konnte der Verein die Arbeit im Homeoffice fortführen und digitale Angebote entwickeln. Die Trainings- und Showzelte erhielten leicht zu reinigende Tanzteppichböden. Mit der geförderten Reinigungsmaschine können die Böden nun mehrmals täglich geputzt werden.

Zum Facebook-Beitrag